Kompakt Reha

Kompakt – Reha
Neues Konzept der ambulante Rehabilitation Nach Gelenk-Operationen schneller wieder gesund werden.

Bei welchen Erkrankungen wird eine Kompakt-Reha sinnvoll:
Kniegelenk: Künstliches Kniegelenk, Kreuzband/ Meniskus-Verletzung.
Hüftgelenk: Künstliches Hüftgelenk , Oberschenkelbruch
Schultergelenk: Künstliches Schultergelenk. Muskelriss mit/ohne OP.
Rücken: Bandscheibenvorfall , Bandscheiben-Operation,

Wie läuft eine Kompakt-Reha ab?
5 Wochen – 3x pro Woche 2 Stunden – 15 Behandlungseinheiten

Bausteine der Kompakt-Reha:
Krankengymnastik – Manuelle Therapie –Massage – Lymphdrainage
Physikalische Therapie – Bewegungsschiene – Elektrotherapie
Medizinische Trainingstherapie
Isokinetik – Diagnostik und Therapie mit maximaler Gelenkschonung
Koordinationstraining- Sensomotorik – Gleichgewichtstraining

Vorteile einer Kompakt-Reha:
Kein weiterer kompletter Ausfall nach stationärer Behandlung
Individuelle Therapiezeiten – sofortiger Teileinstieg in berufliche Tätigkeit möglich
Optimierte Kooperation zwischen Klinik , Facharzt und Physiotherapeut
Individuelle Therapieplanung mit ausreichenden Erholungsphasen
Verkürzte Behandlungszeiten mit Kostenreduktion

Maximaler Nutzen bei minimalem Zeitaufwand

Written by